Tipps für eine schöne Homepage


Es gibt einige Punkte, die man bei einer Website beachten sollte, ein paar davon gibts hier.


Homepage Name


Natürlich brachst du erstmal einen Namen für deine Website. Ohne Name, keine Homepage.
Am besten wär ein, nicht zu langer, gut zu merkender Name. In erster Linie muss er natürlich dir gefallen.
Allerdings wär es ratsam, wenn du nicht grade Chica, sexy, styla, chiq, Baby usw. benutzt. Das kommt nicht besonders gut und wirkt auch nicht sehr kreativ. Was möchtest du auf deiner Seite zeigen? Worüber willst du schreiben, worum geht es? Vielleicht fällt dir anhand des späteren Inhalts ja ein Wort für deinen Website Namen ein.

Möglichkeiten zum Kontakt


Natürlich heißt dies nicht, dass du direkt deine komplette Adresse angeben musst. Allerdings ist es für mögliche Sponsoren und vor allem Leser schön, wenn man direkt eine Möglichkeit findet, Kontakt aufzunehmen, außer über die normale Kommentarfunktion.
Eine E-Mail Adresse (entweder deine eigene private, oder du legst eine Adresse extra für den Blog an) sollte demnach irgendwo sichtbar sein. Weitere Möglichkeiten wären das Facebook Profil (auch hier kannst du eine Seite für deinen Blog anlegen), Twitter, Formspring oder Ähnliches.

Bilder und Fotografien


Möglichst die eigenen Fotos verwenden. Selbst, wenn man keine topaktuelle teure Kamera hat, kann man schöne Bilder fotografieren, selbst mit einer Handykamera. Man kann sie nachbearbeiten oder Apps wie Instagram für sich arbeiten lassen.
Dies macht deine Seite persönlicher und du hast keine Probleme mit dem Urheberrecht. Solltest du dennoch Bilder aus dem Netz benutzen, schreib (am besten direkt unter dem Bild), woher du es hast und verlinke diese Adresse, weise darauf hin, dass es nicht von dir stammt, oder frage um Erlaubnis, das Bild für deinen Blog nutzen zu dürfen.

Schrift


Das A und O jeder Seite ist die Schrift. Sie sollte gut lesbar sein und weder zu klein, noch zu groß. Gut sind hierfür immer Schriftarten wie Arial, Tahoma, etc., die jeder im Browser lesen kann. Auch die Farbe ist wichtig - Sie sollte sich vom Hintergrund abheben.

Bekannt machen


Immer öfter liest man Kommentare unter Blogpostings, mit diesem oder ähnlichem Inhalt: "Hi, schöner Blog, schau auch mal bei mir vorbei - Lust auf gegenseitiges verfolgen?" Sowas ist grundlegend falsch. Die Wenigstens klicken dann auch wirklich auf den Blog, von verfolgen ganz zu schweigen. Das geht auch anders! Sympathisch ist immer, einen Kommentar zu hinterlassen, unter einem Blogpost, der einen auch wirklich interessiert. Lies dir den Blog durch, sei aufmerksam. Hinterlass einen Themen bezogenen Kommentar und siehe da - So geht man auch viel lieber auf die Seite des Kommentar Schreibers. Und was bringt es, wenn dich zig Leute verfolgen, aber sich niemand für deinen Blog interessiert? Die Menge an Leser macht es nicht aus - Sondern Leute, die aktiv Feedback geben und sich für den Blog interessieren.

Privatsphäre


Bloggen ist toll, natürlich. Aber man sollte immer aufpassen, was man postet. Adressen? Telefonnummern? Lästerreien über andere Blogger, Arbeitskollegen? Absturz der letzten Party oder Fotos, die dich betrunken zeigen? Bikinibilder oder aufreizende Posen? Lass es lieber sein. Vielleicht machst du dir darüber keine großen Gedanken, aber bei Google findet man diese Bilder schnell. Es kann dir mehr zum Nachteil, als zum Vorteil dienen, denn welcher Arbeitgeber sieht sowas gern? Selbst, wenn du Postings wieder löscht - Man kann sie auch Jahre später im Web finden. Denk darüber nach, was du schreibst und postet und überlege, ob du auch in einigen Jahren noch zu diesem Inhalt stehen würdest.

Smileys


Klar, ich denke jeder macht ab und an Smileys, wenn etwas lustig, traurig, etc ist. Aber weniger ist mehr! Wenn nach jedem zweiten Satz ein xD oder ähnliches steht, nervt es nur noch. Sowas ist schnell ein Zeichen von Unreife und einfach nur noch ein Smiley Spam. Wer liest denn gern Texte, bei denen wirklich bei jeder Kleinigkeit Smileys zu sehn sind, die vielleicht auch noch übertrieben dargestellt werden (z.B. statt einem einfachen xD ein xDDDDDDD), sowas ist auf Dauer nervig und ich muss zugeben, oftmals bin ich dann sogar so genervt von solchen Emotions Attaken, dass ich den Text gar nicht erst weiterlese. Also beachtet, Smileys - Ja, aber in Maßen.

Links öffnen


Wenn du andere Blogger oder Seiten auf deinem Blog verlinkst, achte darauf, dass diese Links sich im neuen Tab/Fenster öffnen. Nichts ist nerviger, als wenn man einen Link anklickt und er öffnet sich im selben Fenster. Man muss dann ständig wieder zurück klicken oder kehrt gar nicht mehr zum Blog zurück. Bei Links ist es immer am besten, wenn du sie in einem neuem Fenster öffnen kannst. Also achte darauf.

Layout


Am wichtigsten hierbei: Es muss zu deiner Seite passen. Vielleicht baust du in den Header Fotos von dir und deinem Leben ein, zeigst bildlich, was einem auf dem Blog erwartet. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt, allerdings: Der Header sollte nicht zu groß sein. Das erschlägt schnell und lenkt vom eigentlichen Inhalt ab.

Unfertige / leere Seiten


Wenn ihr einen Blog erstellt, kostet dies Zeit. Das Layout, die Farbanpassung, vielleicht ein paar Extraseiten. Diesen Blog dann zu promoten, bringt nicht viel. Man klickt auf eine Seite, ohne Inhalt, man kann sich nicht vorstellen, wie dieser Blog mal wird. Also nehmt euch Zeit, gestaltet euren Blog und postet ihn dann. So ist es nichts Unfertiges und macht direkt einen besseren Eindruck.

Strukturierte Navi, oder mit wenigen Punkten


Bedenkt, dass eure Navigation nicht endlos lang wird. Ihr habt z.B. einige Seiten über euch, auf der einen sind Fotos, bei der anderen ein Steckbrief oder sonstiges. Anstatt sie alle einzeln in die Navi zu verlinken, erstellt eine Extra Seite, wo man auswählen kann, was man sich anschauen möchte.
Passende Überschriften in der Navi sind auch immer gut. So findet man die Dinge schneller. Z.B. einen Bereich über euch, einen für die Dinge, wie das Gästebuch, die Linkpartner usw. anstatt alles wahlos durcheinander zu schmeissen.




Falls ihr noch Anregungen habt, was man hier noch schreiben könnte, dann meldet euch.
(Copyright by Chriskizzmysun, kopieren ist strikt untersagt!)




             


Welcome here

Willkommen auf meinem Blog, auf dem ich über meinen Alltag & alles was mich bewegt schreibe. Über Feedback freue ich mich & bei Gefallen, verfolgt meinen Blog mithilfe verschiedener Funktionen. Have Fun!


01.     » Main / Blogging Life 02.     » About chriskizzmysun

Woman behind

KOPF AUS. HERZ AN. Pictures fade.
Chrissi (24), aus Bremen, verheiratet und Mama von Carrie (2011) und Jace (2015). Liebt Tattoos (7) und Piercings (26), Fotografie , Schuhe, Starbucks, Pink, Glitzer, Kitsch, Shopping und Frühling. Herzensstadt Hamburg .
{{ ..Zeiten ändern sich. Momente vergehen. Doch Erinnerungen bleiben. }}

E-Mail  Bloglovin  RSS Feed  Twitter  Youtube  Facebook  Ask.fm  Instagram

» Mehr erfahren? » Unsere Tochter Carrie Milana » Unser Sohn Jace Milas » Schwangerschaft - Der Babyboy » Die Liebe - Mein Mann
...Dass uns niemals etwas trennen kann.
Ich liebe Dich. - 27.07.2009 -

Kategorien

Produkttest Food Rezepte Shopping Tattoos Herzmomente Hamburg Schwangerschaft Carrie Family Wedding Passwort geschützt Gedanken Nice Places Events
...Und vieles mehr.

Tagen glücklich vergeben
› und Tagen verheiratet.
› Carrie Milana ist Tage alt
› Jace Milas ist Tage alt
Tage seit dem letzten Hamburg Besuch
--------------------------------------------------
› Noch Tage bis zu Carrie's 4.Geburtstag
› Noch Tage bis zu Jace 1.Geburtstag
› Noch Tage bis Weihnachten
› Und Tage bis Silvester.

Become a Fan


Follow


bloglovin

Via "Google Friend Connect" folgen? Im Dashboard auf "Hinzufügen" klicken und die Url http://feeds.feedburner.com/chriskizzmysun eingeben.

blogoscoop Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de